Sprache wählen:

Brustvergrösserung ohne Narben: Ist das möglich und sicher?

Viele Frauen hegen den Wunsch nach einer wohlproportionierten weiblichen Brust. Allerdings schrecken viele vor dem Gedanke zurück, dass die Operation sichtbare Narben hinterlassen könnte. Natürlich wünscht sich nahezu jede Frau ein harmonisches Dekolleté, das nichts von einem operativen Eingriff erahnen lässt. Wir von Plastische Chirurgie Stadelhofen sind mit Alternativen vertraut, bei denen keine sichtbaren Narben am Körper zurückbleiben. Welche Möglichkeiten es gibt, eine schöne weibliche Brust zu erschaffen, ohne dass anschließend OP-Narben ins Auge fallen, darüber klären wir Sie im Folgenden auf.

Welche Methoden gibt es für eine Brustvergrösserung ohne erkennbare Narben?

Es gibt zwei Methoden, um eine Brustvergrösserung vorzunehmen. Die eine Möglichkeit ist die periareoläre Methode, bei der ein Zugang über den Brustwarzenhof geschaffen wird. Bei dieser Variante erfolgt die Schnittführung in Form eines Halbmonds rund um den Brustwarzenhof. Dieses Vorgehen bietet sich besonders bei Brustvergrösserungen von minimalem Ausmass an, da hier kleine Implantate zum Einsatz kommen.

Die andere Möglichkeit ist die axilläre Brustvergrösserung, bei der der Zugang über die Achsel erfolgt. Um das Implantat in die Brust einzubringen, wird ein etwa 3 cm grosser Schnitt im Bereich der Achselhöhle gemacht. Mithilfe von endoskopischer Technik wird das Implantat über einen kleinen Trichter eingebracht. Diese Vorgehensweise ist bei vielen Patientinnen beliebt, da keine Narben oder sichtbaren Spuren zurückbleiben.

Weitere schonende Techniken der Brustvergrösserung

Neben den bereits beschriebenen Methoden gibt es noch die Alternative, eine Brustvergrösserung ohne sichtbare Narben mittels Eigenfett durchführen zu lassen. Bei dieser Variante wird eine Fettabsaugung im ersten Schritt mit einer anschliessenden Brustvergrösserung kombiniert. Dabei erfolgt die Entnahme von Fett an einer bestimmten Körperregion wie z.B. am Bauch oder an den Beinen. Die entnommenen Fettzellen werden im Labor aufbereitet und dann in die Brust eingebracht. Der Vorteil: Es sind anschliessend keine Narben sichtbar. Allerdings muss bedacht werden, dass bei dieser Methode nur eine Vergrösserung der Brust um maximal eine Körbchengrösse möglich ist.

Welches Verfahren ist das richtige für mich?

Welche Methode in Ihrem persönlichen Fall geeignet ist, kann nicht pauschal festgelegt werden. Möchten Sie eine zusätzliche Straffung der weiblichen Brust, ist unter Umständen der Zugang über den Brustwarzenhof zu empfehlen. Bei einer Vergrösserung ohne zusätzliche Wünsche ist der axilläre Zugang sinnvoller. Ganz gleich, welche Behandlung gewünscht ist: In unserer Klinik erhalten Sie zunächst eine umfassende medizinische Beratung, bei der wir Sie unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Wünsche zu den verschiedenen Möglichkeiten informieren.