Sprache wählen:

Wann ist die beste Jahreszeit für eine Brustoperation?

Es ist kein Geheimnis, dass bei einer Schönheitsoperation viele Dinge bedacht werden müssen. Kosten, Art des Eingriffs, die Suche nach einem geeigneten Facharzt – all das will wohlüberlegt sein. Doch haben Sie sich auch schon Gedanken darüber gemacht, zu welcher Jahreszeit Sie den Eingriff vornehmen lassen möchten? Wir von Plastische Chirurgie Stadelhofen klären Sie darüber auf, wie Sie den optimalen Zeitpunkt für Ihre Brustoperation finden.

Ihre Jahresplanung als Grundlage

Um einen passenden Termin für die Brustoperation zu finden, sollten Sie sich im ersten Schritt Ihre persönliche Jahresplanung anschauen. Wann möchten Sie in den Urlaub gehen, wann ergeben sich freie Zeitfenster, wann sind Sie möglicherweise privatem oder geschäftlichem Stress ausgesetzt? Im Hinblick auf den plastischen Eingriff sollten Sie besonders einen entsprechenden Zeitraum nach der Operation einplanen. Denn mit einer Brustoperation ist normalerweise eine gewisse Ausfallzeit verbunden, um sicherzustellen, dass der Körper eine optimale Heilung in entspannter Umgebung erfährt.

Diese Vorteile bringt ein Termin im Winter

Grundsätzlich kann eine Brustoperation zu jeder Jahreszeit durchgeführt werden. Wählen Sie aber einen Termin im Herbst oder Winter, genießen Sie einige Vorteile. Die Heilung der operierten weiblichen Brust nimmt einige Zeit in Anspruch und kann zehn bis zwölf Wochen oder länger dauern. Lassen Sie den Eingriff im Winter durchführen, sind die Narben und Spuren bis zum Sommer längst verheilt und Sie können sich entspannt im Bikini oder in weit ausgeschnittener Kleidung zeigen.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Operationsnarben während des Heilungsprozesses nicht mit Sonnenstrahlen in Berührung kommen dürfen. Im Sommer müssten Sie diese abdecken und mit Sonnencreme vor der Einstrahlung schützen. In den Wintermonaten müssen Sie dank langer Kleidung keinen Gedanken daran verschwenden.

Nutzen Sie organisatorische Vorteile

Eine Brustoperation ist kein kleiner Eingriff. Im Gegenteil: Patientinnen sind im Anschluss an die Operation in der Regel ein paar Wochen lang nicht voll arbeitsfähig. Dennoch können Fach- und Führungskräfte nicht ohne Weiteres für einen längeren Zeitraum ausfallen. Eine Ausnahme können viele Betriebe zwischen den Jahren machen, da hier in Schweizer Unternehmen oft nicht viel passiert. Selbst hart arbeitende Menschen konzentrieren sich in der Weihnachtszeit gerne auf die Familie. Sind Sie nicht gerade in der Gastronomie, im Einzelhandel oder im Tourismus tätig, empfiehlt es sich deshalb, um die Weihnachtszeit ein paar Wochen Urlaub zu nehmen. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch zu Ihrem persönlichen Wunschtermin.