Sprache wählen:

Das gesamte Spektrum der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgie

PD Dr. med. Claudio Contaldo ist Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie (SWISS PLASTIC SURGERY) und besitzt den offiziellen, geschützten Facharzttitel für die genannten Bereiche. Kleinere Eingriffe können tagesklinisch in der Praxis durchgeführt werden. Für stationäre Eingriffe bieten wir Ihnen einen Aufenthalt in unserer Klinik Hirslanden Zürich, dem Seespital Kilchberg oder dem Paracelcus Spital Richterswil.

Verschaffen Sie sich untenstehend gerne einen Überblick über unsere Behandlungen.

Sie wünschen eine fachärztliche Beratung? Wir freuen uns auf Ihren Kontakt:

Telefon:  +41 442 526 484

Entfernung von gut- und bösartigen Hautveränderungen

Auf unserer Haut können gutartige Hautveränderungen, wie z.B. Altersflecken, aber auch bösartige Hautveränderungen, wie z.B. weisser oder schwarzer Hautkrebs, auftreten. Ein häufiger Auslöser ist die Belastung mit UV-Strahlen. In unserer Praxis erkennen wir frühzeitig Warnsymptome im Rahmen einer feingeweblichen Untersuchung. Ganz gleich, ob eine Behandlung aus kosmetischen oder aus gesundheitlichen Gründen durchgeführt werden muss – unser erfahrener Facharzt entfernt die betroffene Hautveränderung ambulant in unserer Praxis in Zürich.

Narbenkorrekturen

Jede Verletzung der Haut heilt durch Narbenbildung. In manchen Fällen werden Narben als störend oder sogar belastend empfunden, zum Beispiel wenn sie sich an sichtbaren Stellen befinden. In manchen Fällen sind Narben aber nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern können auch die Dehnbarkeit der Haut verhindern, sodass Gelenke in ihrer Funktion eingeschränkt werden. In unserer Praxis bestehen verschiedene Möglichkeiten der Narbenkorrektur – wir beraten Sie gerne ausführlich in einem persönlichen Gespräch zur Behandlung.

Entfernung von Muttermalen

Einige Patienten wünschen sich aus kosmetischen Gründen, ein Muttermal oder einen Leberfleck entfernen zu lassen – in manchen Fällen ist dies auch medizinisch ratsam.

Bestimmte Varianten bilden die Vorstufe für die Entstehung von schwarzem Hautkrebs. Hierbei handelt es sich oftmals um eine durch UV-Strahlung bedingte Veränderung der Hautzellen, die als schwarzbrauner Leberfleck mit unscharfem Rand sichtbar wird. Um derartige Veränderungen so früh wie möglich zu erkennen, empfehlen wir Ihnen die regelmässige Teilnahme an einem Hautkrebs-Screening.

Fibrome

Bei einem Fibrom handelt es sich um eine gutartige Geschwulst des Bindegewebes. Diese Wucherungen sind keine Seltenheit und finden sich meist auf der Haut, aber auch die Schleimhäute können betroffen sein. Unser erfahrenes Praxisteam klärt Sie gerne in einem Beratungsgespräch über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von Fibromen auf.

Entfernung von Lipomen

Lipome bezeichnen das vermehrte Auftreten von Fettzellen im Unterhautfettgewebe. Sie entstehen meist im Bereich von Rücken, Hals oder Schultern. Mediziner unterscheiden zwischen oberflächlichen und tiefer liegenden Lipomen, die sich durch Ertasten der Haut identifizieren lassen. Am häufigsten treten sie bei Menschen ab dem 40. Lebensjahr auf, wobei eine Entfernung oftmals nicht notwendig ist. Sollte das Lipom aufgrund seiner Grösse oder Lage Beschwerden bereiten, kann dieses durch einen operativen Eingriff entfernt werden.

Entfernung von Atheromen

Bei dieser Hautveränderung handelt es sich um eine gutartige Zyste, die umgangssprachlich auch als Grützbeutel bezeichnet wird. Sie sitzt meist unter der Kopfhaut und wölbt sich kugelförmig vor. Ein Atherom entwickelt sich in der Haarwurzel und kann im Extremfall bis auf die Grösse eines Hühnereis anschwellen. Ist das Atherom klein oder stört die betroffene Person nicht, ist keine Behandlung nötig. Entzündet sich die Zyste jedoch, sollten Sie das Atherom durch einen Facharzt entfernen lassen.

Korrektur von störenden Piercings

Was in jungen Jahren als ästhetisch empfunden wurde, erscheint mit zunehmendem Alter oft unpassend. Viele Menschen stören sich an unliebsam gewordenen Piercing-Narben. Je nachdem, wo sich diese befinden und wie gross sie sind, können sie nach einer Umverteilung des Gewebes wieder zusammengenäht werden. Kleine Löcher in den Augenbrauen, der Nase oder der Lippe lassen sich bei einem Facharzt mit einem Skalpell gänzlich entfernen.

Eingerissenes Ohrläppchen

Ein eingerissenes Ohrläppchen ist für viele Betroffene nicht nur ein kosmetisches Problem, sondern kann von Schmerzen oder unangenehm trockener Haut begleitet werden. In der Regel heilen solche Hautrisse von selbst ab und müssen nicht operativ behandelt werden. Grössere und tiefere Risse, die bei einem Unfall oder bei einer Überdehnung der Ohrlöcher entstehen können, werden durch einen Facharzt in unserer Praxis genäht.

Fettabsaugen (Liposuktion)

Ein Lipödem ist eine genetisch bedingte Fettverteilungsstörung im Bereich von Bauch, Hüfte, Gesäss oder Oberschenkel. Trotz Diät oder sportliche Aktivität lassen sich diese Fettpolster nicht beeinflussen. Nur durch Absaugen, die sogenannte Liposuktion, lassen sich die Fettdepots reduzieren, sodass das Körperbild insgesamt harmonischer erscheint. Dank moderner Betäubungsverfahren und schonender Technik kann dieser Eingriff in unserer Praxis im Regelfall auch ambulant vorgenommen werden.

Bauchstraffung

Mit einer Bauchdeckenstraffung kann eine schöne Taille erzeugt werden. Dabei werden überschüssige Weichteile, wie Fettgewebe und Haut, am Unterbauch entfernt. Je nach Patientenwunsch wird auch die darunter liegende Bauchmuskulatur gestrafft, wenn diese etwa durch eine Schwangerschaft oder eine angeborene Bauchwandschwäche erschlafft ist. Gerne beraten wir Sie in unserer Praxis näher zu dieser Behandlung.

Oberarm- und Oberschenkelstraffung

Nach einer Schwangerschaft, einer starken Gewichtsabnahme oder durch den natürlichen Alterungsprozess kann es passieren, dass die Haut an Oberarmen sowie Oberschenkeln erschlafft. Dies lässt sich auch durch eine Ernährungsumstellung und sportliche Aktivität oftmals nicht verhindern. Mit einer Straffung durch einen erfahrenen Facharzt wird die betroffene Körperregion wieder in die gewünschte Form gebracht. In einem Erstgespräch in unserer Praxis besprechen wir genau, wie Ihre Oberarme und -schenkel in Zukunft aussehen sollen, um ein für Sie zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.

Karpaltunnelsyndrom

Das Karpaltunnelsyndrom ist eine weit verbreitete Erscheinung und tritt vor allem bei Frauen ab dem 35. Lebensjahr auf. Es wird durch eine Einengung des Mittelarmnervs verursacht und äussert sich durch Schmerzen an der Handinnenseite sowie eine verminderte Greifkraft. Zur Wiederherstellung der Schmerzfreiheit und der Nervenfunktionen bieten sich je nach Stadium konservative oder operative Therapiemöglichkeiten an.

Ganglion (Überbein)

Ein Ganglion ist eine mit Flüssigkeit gefüllte Aussackung, die umgangssprachlich auch als Überbein bezeichnet wird. Sie tritt meist auf dem Handrücken, am Handgelenk oder am Daumen auf. Zwar verursacht ein Ganglion meist keine Beschwerden, doch kann es je nach Größe auf das umgebende Gewebe, Nerven oder Gefäße drücken und so die Gelenkfunktion beeinträchtigen. In einem solchen Fall muss die Wölbung operativ entfernt werden.

Ringbandspaltung (Spickfinger)

Die Ringbandspaltung ist eine relativ häufige Erkrankung im Bereich der Hände, die durch ein Missverhältnis zwischen dem sogenannten A1-Ringband und der darunter verlaufenden Beugesehne hervorgerufen wird. In der Folge treten häufig Schmerzen und das typische Springen der Sehne bei Streckung des betroffenen Fingers auf. Bringt eine konservative Therapie keine Besserung, können die Beschwerden durch eine operative Behandlung beseitigt werden. Diese wird unter örtlicher Betäubung des Unterarmes und der Hand durchgeführt, um dem Patienten Stress zu ersparen und einen positiven Heilungsverlauf zu ermöglichen.

Dupuytren’sche Kontraktur

Hierbei handelt es sich um eine gutartige Neubildung des Bindegewebes im Bereich der Hohlhand. Oftmals verhärtet sich das Bindegewebe an der betroffenen Stelle, wodurch sich Stränge und Knoten bilden können. Je nach Stadium der Kontraktur kann es dadurch zu einer Beugestellung einzelner oder mehrerer Finger kommen. In unserer Praxis bieten wir neben konventionellen Operationsmethoden sämtliche minimal-invasive Methoden zur Behandlung an.

Chronische Rhizarthrose

Die Rhizarthrose bezeichnet einen (chronischen) Gelenkverschleiss des Daumengrundgelenks. Dieser geht einher mit einem Druckschmerz über dem Gelenk, der sich bis in den Unterarm ziehen kann. Gründe hierfür können jahrelange Überlastung, aber auch Verletzungen der betroffenen Bänder und Knochen sein. Wir behandeln die Erkrankung mit einer Kortison-Injektion, um den Rückgang der Entzündung zu beschleunigen und die Krankheitsdauer zu verkürzen. Gerne beraten wir Sie näher zur Behandlung in einem persönlichen Gespräch in unserer Praxis in Zürich.

Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin

Falten im Gesicht sind eine Erscheinung im natürlichen Alterungsprozess der Haut. Aber auch die individuelle Veranlagung sowie äussere Einwirkungen und Lebensgewohnheiten können zur Faltenbildung beitragen. Um störende Falten zu korrigieren, kommen je nach Art und Ursache verschiedene Behandlungsmethoden infrage. In der Dermatologie wird zunehmend Botulinumtoxin zur Behandlung von Falten eingesetzt. Unser Facharzt berät Sie gerne ausführlich zur Faltenbehandlung in unserer Praxis.

Achselschweissbehandlung mit Botulinumtoxin

Wenn es zu warm ist oder wir uns körperlich anstrengen, schwitzen wir. Wenn Menschen mehr schwitzen als tatsächlich notwendig, spricht man im medizinischen Kontext von pathologischem Schwitzen oder auch Hyperhidrose. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten der Behandlung, eine davon ist die Injektion von Botulinumtoxin in die Achselhöhlen. Gerne klären wir Sie über den genauen Ablauf einer solchen Behandlung in einem persönlichen Erstgespräch auf.

Hyaluronsäurenbehandlungen

Die moderne ästhetische Medizin hält verschiedene Methoden zur Faltenbehandlung bereit. Eine davon ist die Behandlung mit Hyaluronsäure. Diese ist hinlänglich erprobt und eignet sich für Menschen, die sich ohne operativen Eingriff ein junges, frisches und vitales Aussehen wünschen. Durch eine Hyaluronsäurenbehandlung kann ein Volumenverlust im Gesicht ausgeglichen werden. Welche Effekte mit dieser Methode darüber hinaus erzielt werden und wie die Behandlung im Einzelnen abläuft, klären wir gerne bei einer persönlichen Beratung.

Brustvergrösserung mit Implantaten

Die Gründe für einen Wunsch nach einer Brustvergrösserung sind mannigfaltig. Der häufigste Grund ist eine subjektiv von der oftmals jüngeren Patientin als zu klein empfundene Brust mit unharmonischer Proportion. Der zweithäufigste Grund ist eine nach Schwangerschaft und Stillphase erschlaffte Brust mit Volumenverlust. Hier wird die Brust mittels Implantat mit oder ohne zusätzliche Hautstraffung bezüglich Form und Volumen wiederhergestellt. Es gibt noch viele andere Zustände wie zum Beispiel eine Asymmetrie oder eine fehlentwickelte Brust, welche mittels Implantat sehr schön korrigiert werden können.

Der operative Eingriff erfolgt unter Vollnarkose und wird ambulant-tagesklinisch durchgeführt oder kann mit einem Klinikaufenthalt von 2 Tagen verbunden werden. Alle Möglichkeiten der Brustchirurgie besprechen wir gerne in vertrauensvoller Umgebung in der Praxis.

Implantatwechsel

Nach einer Brustoperation ist es irgendwann nicht nur aus ästhetischer, sondern auch aus medizinischer Sicht notwendig, einen Implantatwechsel vorzunehmen. Neben einem reinen Implantatwechsel ist in diesem Rahmen auch eine zusätzliche Bruststraffung sowie -verkleinerung möglich. Wenn ein Wechsel der Brustimplantate sinnvoll ist, welche Risiken bestehen und Kosten diesbezüglich auf Sie zukommen, klären wir gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch in unseren Räumlichkeiten in Zürich.

Brustverkleinerung

Die Auslöser für den Wunsch nach einer Brustverkleinerung, die sogenannte Mammareduktion, können sehr unterschiedlich sein. Sowohl körperliche als auch psychische Beschwerden, aber auch ästhetische Gründe können für eine Verkleinerung der Brust sprechen. Bei dieser handelt es sich um einen chirurgischen Eingriff, der meist mit einer zusätzlichen Bruststraffung einhergeht.

Wiederherstellung der Brust

Brustkrebs ist der häufigste bösartige Tumor bei Frauen und macht in etwa einem Drittel der Fälle die Entfernung der Brust unumgänglich. Die moderne Brustkrebstherapie umfasst daher auch immer die Wiederherstellung der weiblichen Brust, die sogenannte Brustrekonstruktion. Durch den Einsatz moderner Technik und den mikrochirurgischen Gewebetransfer ermöglicht unser Facharzt ein optimales ästhetisches Ergebnis. Die Art der Brustrekonstruktion richtet sich selbstverständlich nach dem Wunsch der Patientin.

Bruststraffung

Die Bruststraffung, im medizinischen Sprachgebrauch auch Mastopexie genannt, ist ein chirurgischer Eingriff, der meist mit einer Brustverkleinerung einhergeht. Aber auch durch eine Brustvergrösserung kann eine Straffung erreicht werden. Oftmals entscheiden sich Patientinnen aus ästhetischen Gründen für eine Bruststraffung, wenn beispielsweise nach dem Abstillen die ursprüngliche Brustform nicht mehr gegeben ist oder diese mit zunehmendem Alter erschlafft. Es können aber auch medizinische Gründe vorliegen. Gerne klären wir Sie in einem persönlichen Gespräch in unseren Räumlichkeiten in Zürich über die Einzelheiten der Behandlung auf.

Schlupfwarzen-Korrektur

Die Schlupfwarze, auch Hohlwarze genannt, kann sowohl bei Männern als auch bei Frauen auftreten. Wie der Name bereits nahelegt, handelt es sich hierbei um eine eingezogene Brustwarze. Diese verursacht bei der betroffenen Person häufig psychisches Leiden. Für die Korrektur von Schlupfwarzen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Neben operativen Eingriffen können auch alternative Behandlungsmethoden sinnvoll sein. Im Rahmen einer medizinischen Untersuchung beraten wir Sie ausführlich zu den Möglichkeiten der Schlupfwarzen-Korrektur, um die optimale Behandlung für Sie zu finden.

Asymmetrie der fraulichen Brust

Von einer Brustasymmetrie sprechen Ärzte, wenn die Brust über das normale Mass hinaus ungleich beschaffen ist. Eine solche Asymmetrie kann in Bezug auf die Grösse, die Form und die Höhe der Position auf dem Brustkorb auftreten. Auch Kombinationen sind möglich. Da es unterschiedliche Ausprägungsformen der Brustasymmetrie gibt, sind verschiedene Behandlungsmethoden denkbar. Welche Behandlungsform die richtige ist, hängt auch von den körperlichen Gegebenheiten und den persönlichen Wünschen der Patientin ab.

Gynäkomastie bei Männern

Nicht nur bei Frauen, auch bei Männern kann die Brust eine Form annehmen, die nicht dem eigenen Schönheitsideal entspricht. Von einer Gynäkomastie spricht man, wenn sich beim Mann die Brustdrüsen vergrössern und die Brust eine weibliche Form annimmt. Gerade im jugendlichen Alter empfinden viele Betroffene ein ausgeprägtes Schamgefühl. Zudem können eine unangenehme Spannung in der Brust und eine Überempfindlichkeit der Brustwarzen entstehen. Nach eingehender Diagnose kann eine Gynäkomastie unterschiedlich behandelt werden. Eine Möglichkeit ist ein operativer Eingriff. Wir beraten Sie hierzu gerne ausführlich in unserer Praxis in Zürich.

Schamlippenverkleinerung

In der Medizin spricht man von der sogenannten Normvariante, wenn die kleinen Schamlippen von den grossen gerade vollständig bedeckt werden. Die Anatomie vieler Frauen weicht davon ab, ohne dass es ein medizinisches Problem wäre. Wenn jedoch die kleinen Schamlippen über die grossen hinausragen oder asymmetrisch sind, empfinden viele Frauen dies aus ästhetischer Sicht als unschön. Eine Korrektur der Schamlippen kann in unserem Hause durchgeführt werden. Welche Behandlungsmethode in Ihrem Fall infrage kommt, ermitteln wir in einer eingehenden Diagnose sowie einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis in Zürich.

Oberlidstraffung

Falten gehören zum Altern dazu. Dennoch werden sie von vielen Menschen als störend empfunden. Das ist beispielsweise bei Schlupflidern der Fall. Diese entstehen, wenn die Spannkraft der Haut und Muskeln im Stirnbereich im Laufe der Jahre nachlässt. In der Folge sinken die Brauen nach unten und am Oberlid entsteht ein Hautüberschuss. Die sogenannte Oberlidstraffung zählt zu den häufigsten Eingriffen im Bereich der Ästhetischen Chirurgie. Bei dieser wird der Hautüberschuss entfernt und das Lid gestrafft.

Unterlidstraffung

Tränensäcke und Wölbungen unterhalb des menschlichen Auges sind häufige Begleiterscheinungen des Alterungsprozesses. Auch Stress, Schlafmangel und exzessives Sonnenbaden können dazu beitragen. Deshalb entscheiden sich viele Patienten für eine Unterlidstraffung, bei der die überflüssige Haut am Unterlid entfernt bzw. gestrafft wird. Im Rahmen der Operation wird das mit Lymphflüssigkeit gefüllte Fettgewebe vollständig entfernt und die Vorwölbungen unter dem Auge geglättet. Das Ziel der ästhetischen Korrektur der Tränensäcke besteht darin, das Gesicht insgesamt wacher, frischer und jünger erscheinen zu lassen, sodass der äusserliche Eindruck von Müdigkeit und Alter verschwindet.

Ohrkorrektur

Eine der häufigsten Fehlbildungen der Ohren sind abstehende Ohren. Dabei ist meist die Hauptfurche der Ohrmuschel zu schwach ausgebildet oder fehlt gänzlich. Gerade bei Kindern kann dies durch Spott zu psychischen Belastungen führen, weshalb eine Korrektur im Allgemeinen möglichst früh vorgenommen wird. Dabei ist der eigene Wunsch nach Veränderung für den Nutzen der Operation entscheidend, da mit der Ohrkorrektur ein sichtbares Problem gelöst wird. Gerne beraten wir Sie in unseren Räumlichkeiten in Zürich näher zu den Möglichkeiten einer Ohrkorrektur.

Kleines und grosses Facelift, Stirnlift und Halslift

Mit zunehmendem Alter stören sich viele Männer und Frauen an abgesunkenen Partien im Gesichtsbereich oder unschöne Hautüberschüsse am Hals. Mit einer chirurgischen Straffung kann ein gutes und lang anhaltendes Ergebnis erzielt werden. Um die Behandlung genau auf Ihre Wünsche und Vorstellungen abzustimmen, erfolgt zunächst eine exakte Voruntersuchung und Planung. In einem persönlichen Vorgespräch klären wir ab, was Sie als störend empfinden und welches Resultat Sie vom Lifting erwarten. Anschliessend besprechen wir, wie wir diese Erwartungen mit einem Facelift, Stirn- oder Halslift erfüllen können.